21.September 16 Uhr bei uns im Tanzstudio
„Mich überzeugt an dem Film, dass endlich mal jene
gehört werden, die Inklusion direkt erlebt haben:
die ehemaligen Schüler !DIE KINDER DER UTOPIE ist ein Dokumentarfilm über
sechs junge Erwachsene – drei mit und drei ohne Behinderung,
die sich zwölf Jahre nach ihrer Grundschulzeit
wiedertreffen. Schon einmal hat der Regisseur Hubertus
Siegert die Mädchen und Jungen porträtiert: sein Film
KLASSENLEBEN (2005) erzählte von einer Berliner Grundschulk
asse, in der Kinder mit und ohne Behinderungen
und mit sehr unterschiedlichen Begabungen gemeinsam
lernten – damals noch außergewöhnlicher als heute. Nun
begegnen sie sich wieder und blicken auf ihr eigenes Leben
und auf das der anderen. Sie sind entschlossen, ihre Zukunft
anzupacken, und sind dabei voller Träume und Zweifel –
und voller Respekt miteinander. Die gemeinsame Schulzeit
hat die jungen Menschen geprägt, und wir erleben, wie die
Generation Y heute die Inklusion lebt.
Sie sind DIE KINDER der Utopie